Platz 6 beim Ironman 70.3 Rügen

Einen soliden Einstieg in das Projekt Hawaiiqualifikation 2017 konnte ich am 11.09.2016 beim tollen Ironman 70.3 Rügen mit Platz 6 feiern. Das Schwimmen fand in der ruhigen Ostsee statt, der Radkurs verspricht eine neue Bestzeit und beim Laufen gab es viele Anfeuerungsrufe von den vielen Zuschauern und Touristen in Binz.
 
Beim Schwimmen konnte ich mich recht problemlos in der Spitzengruppe behaupten und stieg mit allen Favoriten zusammen aufs Rad. Hier schlugen insbesondere der spätere Sieger Andi Dreitz und Zweitplatzierter Johann Ackermann ein enormes Tempo an, dass ich leider nicht mitgehen konnte. Die ersten 15 Kilometer verbrachte ich in einer Gruppe mit Patrick Dirksmeier und Timo Bracht, die ich an einem kleinen Gegenanstieg (von denen es auf Rügen nicht viele gibt) attackierte und sich eine Lücke öffnete. Bis in die Wechselzone konnte ich gute zwei Minuten herausfahren, erwischte aber beim Laufen keinen besonders guten Tag und lief als Sechster über die Ziellinie.
 
Grundsätzlich kann ich mit dem Rennen aber ganz gut leben. Ich habe auf dem Rad probiert ein besseres Ergebnis einzufahren und auch die Trainingsergebnisse beim Laufen waren sehr vielversprechend. Ob es nun an der erneut langen Verletzungspause, an dem knappen Tapering, oder daran lag, dass die anderen Jungs einfach schneller sind, wird sich bereits am kommenden Samstag (24.09.2016) beim Ironman Mallorca zeigen.
 

Bitte Daumendrücken

Zurück