Deutscher Mannschaftstitel mit der Polizei

Vor nunmehr zehn Tagen (am 10.09.2017) fanden die Deutschen Polizeimeisterschaften im Triathlon im Rahmen des Elbe Triathlons in Hamburg statt. Im Einzelrennen musste ich mich leider meinem Hamburger Kollegen Julian Fitzenschaft geschlagen geben, der mit 20s Vorsprung und einer extrem schnellen Laufzeit vor mir ins Ziel lief.

Mit der Mannschaft der Polizei Niedersachsen konnten wir aber in der Zusammensetzung Claas Reckemeier, Steve Kehl, Jacob Günther und mir Platz eins in der Mannschaftwertung vor Hamburg und Bayern belegen. Das kam wirklich unerwartet und das Ergebnis war ebenso knapp, wie das im Einzelrennen der Männer. In der Mannschaftswertung aber zu unseren und meinen Gunsten.

Mit meinem Rennen bin ich durchaus zufrieden. Ich konnte mich in den absolvierten Olypischen Distanzen der vergangenen Wochen kontinuierlich steigern, ohne, dass wir gezielt auf starke Rennen über die Kurzdistanz hingearbeitet haben. Denn, meine Saisonhighlights für die zweite Saisonhälfte sind andere:

Bereits in zwei Wochen werde ich in die USA fliegen, um am 15.10.2017 beim Ironman Louisville zu starten. Im Dezember geht es dann wie 2016 zum Ironman Western Australia. Dass ist wieder in Australien starte werde, steht schon etwas länger fest. Die Zeit bis zum Rennen erscheint mir aber zu lang und so habe ich noch nach einem zweiten Highlight gesucht und gefunden.

Ich freue mich riesig mal wieder ein Rennen in den USA zu bestreiten. Nach bereits drei erfolgreichen Starts beim Ironman Wisconsin, bin ich gespannt, ein anderes Rennen kennenzulernen.

Zurück